Startseite

Startseite

Wenn Probleme nach Lösung suchen

Wenn es im persönlichen oder beruflichen Bereich stockt oder sich die Lösung einfach nicht zeigen will, bietet die System-therapeutische Herangehensweise die Möglichkeit, auf die tiefer liegenden Ursachen von Blockaden oder Hemmungen zu schauen.

Womit beschäftigt sich das Familienstellen und wie wirkt es?

Jeder Mensch ist Teil einer Familie und in fast jeder Familie gibt es schwere Schicksale. Oft ist man sich dieser Schicksale nicht bewusst, weil sie über viele Generationen zurückliegen. Manchmal will man sie nicht erinnern, weil es vielleicht zu schwer war. Auf der unbewussten Ebene sind diese Schicksale aber präsent und bestimmen unser Leben solange, bis wir Ihnen und den Menschen, mit denen sie verbunden sind, ihren Platz im System geben.

Wer mit einem schweren Schicksal in der Familie unbewusst verbunden ist, lebt vielleicht anstelle seines eigenen Lebens, das des Menschen mit dem schweren Schicksal nach oder trägt dessen Symptome. Bei Familienaufstellungen werden verborgene Wirklichkeiten (Bindungen) mit Hilfe von Stellvertretern ans Licht gebracht.

Die Lösung aus verstrickten Bindungen erleben Teilnehmer oftmals als erleichternd oder sogar als heilsam. Es ist als falle einem eine große Last von den Schultern und man kommt mehr und mehr in seiner eigenen Wirklichkeit an. Manche durch die Verstrickung entstandenen Probleme und Symptome lösen sich zur Überraschung der Beteiligten plötzlich und leicht auf.

Es ist mir ein Anliegen, meine über 20-jährige Erfahrung und die gewonnenen Erkenntnisse in der systemischen Sicht- und Herangehensweise in Theorie & Praxis an Menschen weiterzugeben, die an der Entwicklung ihrer Persönlichkeit interessiert sind – aber auch an diejenigen, die in ihrem Beruf systemische Ansätze integrieren möchten, oder selbst systemisch arbeiten wollen. In 2023 beginnt der 9. Ausbildungszyklus.